Expertiger, Computerhilfe per Fernwartung

2

Our Rating

Preis10
Freundlichkeit10
Kompetenz10
Behandlungserfolg10
Zahlungsmöglichkeiten10
10
Werbung

Per Fernwartung eine kompetente Computerhilfe erhalten?

Ich liebe es auf meinem Laptop zu bloggen, meine E-Mails zu checken, zu surfen im Internet und ich speichere sehr viele Fotos, die ich bisher mit meiner Samsung Kamera gemacht habe.

Für einen Zoobesuch habe ich letztens knapp 500 Fotos auf meinen Laptop gezogen.

Hinzu kommt, dass ich meinen Hp Laptop seit Ende 2011 besitze. Diesen habe ich bisher kein einziges Mal neu hochfahren lassen, indem ich meine Windows 7 CD ins Laufwerk einlege und der Laptop wieder frei von Ballast ist.

Bisher dachte ich, das macht mein Antivirenprogramm und meine Wenigkeit, kann es schon einschätzen und alle Probleme löse ich von selbst.

Nun wurde ich eines besseren belehrt. Ich musste dafür nicht mein Windows 7 herauskramen, sondern habe mir Hilfe von Expertiger per Fernwartung besorgt.

 

 

Wer ist Expertiger?

Expertiger ist neu auf dem Markt. Zumindest gibt es Expertiger erst seit Februar 2014.

Die Gründer Lutz Küderli und Stefan Gersmannerkannten ziemlich schnell, dass hier Nachholbedarf besteht im Bereich der Computerhilfe per Fernwartung. Sie haben schon gerne in ihrer Freizeit geholfen und sind dann zu dem Entschluss gekommen, die Marktlücke zu nutzen, einen Computer-Service zu gründen. Sie haben ihr Hobby wirklich zum Beruf gemacht.

Expertiger setzt auf die günstige Alternative mit professioneller PC-Hilfe. Nicht nur für Privatkunden, sondern auch für Kleinunternehmer ist die Computerhilfe per Fernwartung gedacht.

Somit lassen sich Computerprobleme völlig unkompliziert am Telefon und per Fernwartung lösen.

 

 

Meine persönliche Computerhilfe

Ich habe meine persönliche Computerhilfe zugewiesen bekommen. Für mich war William Benjamin (Praktikant Operations) zuständig. Eine sehr freundliche Stimme, die sofort Vertrauen schaffte. Ich bin ein freundlicher Mensch, und mag es auch nur, wenn man mit mir freundlich spricht. Hier konnte William Benjamin punkten.

Ich erzählte ihm, was bei meinem Laptop in Not sein könnte. Der technische Vorgang war auch leicht zu folgen, nach kurzer Startschwierigkeit, die schnell gelöst werden konnte, habe ich dann auch schon die Support.exe heruntergeladen. Ich habe die Datei ausgeführt. Der Vorgang konnte beginnen. Mir wurde auch ein Telefoncode zugewiesen. Dem Techniker musste ich das natürlich mitteilen, damit er auf meinen Laptop zugreifen kann per Fernwartung.

Man kann auf der Internetseite natürlich jederzeit sehen, wieviele Minuten schon gelaufen sind, währenddessen der Techniker am Laptop arbeitet. Das geht allerdings auch immer nur, wenn gerade keiner an deinem Computer hantiert. Sonst lässt du den Techniker auch deine Maus führen, und brauchst dich nur zurücklehnen. Aber du kannst jederzeit ansprechen, ob er mal nachschauen mag. Dort steht auch, wann mit der Fernwartung offiziell begonnen wurde.

Damit ich alles besser nachvollziehen konnte, habe ich allerdings auch ein Video laufen lassen nach vorheriger Rücksprache. Das verwende ich zwar in meinem Bericht nicht, aber somit kann ich so einiges immer wieder nachschauen und nachvollziehen. Vergesslich bin ich nämlich auch mal gerne. Und jederzeit nachzuschauen, was für Software unter anderem mir gezeigt wurde, ist nie verkehrt. Denn eine besondere Software aus dem Internet muss man regelmäßig runterladen, damit der Computer sicher bleibt.

Wir haben mein Virusprogramm heruntergeschmissen, was völlig veraltet von 2013 war. Und dann habe ich ein kostenloses Antivirenprogramm aus dem Internet erhalten, was natürlich neuer ist als das alte Programm.

Nachdem die Programme ausgetauscht wurden, musste der Rechner neu hochgefahren werden. Auch danach ging die Fernwartung weiter, völlig automatisch. Das finde ich wirklich sehr gut gelungen. Bei Teamviewer musst du wiederum erst wieder in das Programm rein und den Code wieder raussuchen, deinem Gesprächspartner geben, etc. Hier ist das wiederum viel einfacher per Fernwartung.

Ich fand es ziemlich beeindruckend. Wir haben zwei wichtige Programme installiert. Anhand diesen Programmen haben wir sage und schreibe 734 Malwares gefunden. Das nenne ich eine stolze Zahl. Mein Laptop wurde auch nie neu gemacht. Seit 2011 habe ich niemals Windows neu mit dem Betriebssystem hochgefahren. Kann nun glücklich sein, dass viel an Spionage-Software verschwunden ist.

Zum Ende hatte ich eine Dauer von 100 Minuten zu stehen, in der mich der Techniker per Fernwartung unterstützte, als ich einen Screenshot anfertigte. Ich meine zu wissen, dass dies nicht der aktuelle Stand war, sondern nach der Aktualisierung die richtige Minutenzahl auf der Expertiger-Seite stand.

 

Preise

Die Preise könnt ihr Euch gerne selbst anschauen.Wenn ihr Euch einfach nur informieren wollt, dann passiert das unverbindlich und ihr erhaltet die Informationen kostenlos.

Nachdem ihr einverstanden seid mit den Konditionen, zahlt ihr für die ersten 30 min. 29 Euro. Innerhalb dieser Zeit sind die typischen Computerprobleme allerdings auch schon gelöst.

Für je 15 min. zahlt ihr weitere 9,90 Euro.

 

Zahlungsmethode

Sehr gute Auswahl ans Zahlungsmöglichkeiten habt ihr. Ihr könnt per Paypal zahlen oder eine Sofortüberweisung tätigen. Und natürlich noch einige andere Möglichkeiten stehen zur Auswahl.

 

 

Fazit

Expertiger bietet eine schnelle Lösung per Fernwartung an, indem ihr eine virtuelle Computerhilfe auf Eurem Rechner habt. Ihr braucht nur zuschauen bei Eurem Rechner und könnt per Telefon alle weiteren Informationen erhalten, damit ihr versteht, was vor Eurem Auge abläuft. Ich war sehr zufrieden, und habe nun meinen Laptop wieder virenfrei und spionagefrei. Allerdings muss ich selbst weiterhin einiges tun, damit es virenfrei bleibt.

About author

Nancy

Ich schreibe liebend gerne über Themen aus dem Familienalltag, Kinder, Haushalt, Outdoor, Lifestyle. Mir ist es dabei wichtig, Lesern das Gefühl zu geben, sich informiert zu fühlen. Meine Meinung ist dabei nicht immer positiv. Meine Texte sind nicht kopiert, sondern entwickeln ein Eigenleben.

2 comments

  1. TaTi 17 Januar, 2015 at 19:50 Antworten

    Huhuuu,

    hört sich interessant an, zum Glück habe ich meinen eigenen Computerexperten zu Hause. Mein Gatterich arbeitet bei einer Computerfirma. 😉

    Ein schönes Restwochenende und liebe Grüße – TaTi

Freu mich auf deine Anregungen :)

beziehung retten mit tipps

DIY: Beziehung retten mit Tipps

Beziehung retten mit Tipps Die Wörter Beziehung retten sind zwar ein bisschen abgedroschen, doch wollte ich dir damit zeigen, dass dieses DIY auf jeden Fall ...