Werbung

Der Kühlbox-Test für dich: Mein Mann nimmt grundsätzlich immer eine Kühltasche mit auf Arbeit. Dabei soll die Kühltasche auch nicht zu groß sein. Wenn dann müssten die Männer eine Kühltasche zusammen benutzen zum Beispiel für den Sommer.

Jeder packt seine eigenen Getränke in die Kühlbox und die Getränke bleiben kalt. Mein Mann hat eine kleine Kühltasche und diese wurde auch von den anderen Arbeitskollegen diesen Sommer genutzt. Eine größere Kühltasche hat natürlich mehr Vorteile. Man braucht sich nicht einzuschränken. Allerdings ist die Kühltasche, die ich dir vorstelle um längen größer als die Kühltasche von meinem Mann. Die Xcase Thermoelektrische Kühlbox und Wärmebox von Pearl wurde uns für einen bestimmten Zeitraum unentgeltlich zur Verfügung gestellt, und musste nach dem Test wieder zurückgeschickt werden.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Für den Campingurlaub oder für das Baden am See ist die große Kühltasche natürlich sehr gut. Allerdings ist das für einen 3-Personen-Haushalt etwas gewöhnungsbedürftig, und eigentlich schon viel zu groß.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Hat man keinen großen Kühlschrank und eine Party steht an, kann man natürlich auch eine Kühltasche verwenden von dieser Größe. Allerdings ist es trotzdem besser, wenn zudem auch Kühlakkus mit eingelegt werden. Obwohl ein eigenes Thermo-Modul integriert ist und Kühlakkus gar nicht eingelegt werden müssen. Was ich auch sehr gut finde, dass warme Speisen in der Box warm halten. Wenn man zum Beispiel ein Dinner plant, irgendwo weit weg auf einer Wiese, und warme Speisen transportiert werden, hat das auch einen schönen Effekt, wenn man warm speisen kann.

Die Stromversorgung passiert mit dem Zigarettenanzünder (12 V)via Auto oder Sonstiges Modell oder eben über die Steckdose (230 V).

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Dann kommt es auch auf die Größe der Flaschen an. Meine 1,5 l Selter-Flasche ist zu groß, um sie stehend in der Kühltasche unterzubringen. Leicht schräg klappt dagegen wunderbar, oder eben auch liegend. In der Produktbeschreibung allerdings steht, dass die Höhe der Flaschen 2 l beträgt. Es kommt auf die Form der Flasche an. Mein Mann trinkt immer denselben Eistee Zitrone. Dieser wird nun in zwei unterschiedlichen Kaufhallen verkauft. Die Form ist nicht gleich. Die eine Flasche ist höher und hat einen schmalen Flaschenhals (1,5 l), währenddessen die andere Flasche breiter ist und zudem einen breiten Flaschenhals hat (1,5 l). Mein Mann mag die Flaschen mit breiten Flaschenhälsen. Diese Flaschen passen stehend wunderbar in die Thermobox. Währenddessen die Flaschen mit schmalem Flaschenhals dagegen größer sind und trotzdem beide 1,5 l Volumen tragen, nicht hineinpassen. Das Fassungsvermögen dieser Thermobox liegt übrigens bei 40l und die Größe ist 56 x 38 x 42,5 cm.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Auf diesem Bild könnt ihr sehen, dass alle Flaschen stehend lagern. Allerdings geht der Deckel der Thermobox nicht zu. Das liegt nur an der Selterflasche mit schmalem Flaschenhals (1,5 l)

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Die Thermobox ist ziemlich groß und auch schon ein bisschen schwer. Allerdings kann man die Thermobox wie einen Trolley ziehen. Ein Tragegriff ist vorhanden, den man jederzeit rausklappen kann, wenn man startet. Hochheben musst du die Box trotzdem, spätestens, wenn du die Box im Auto reinheben möchtest oder wo auch immer sonst.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Zudem sind natürlich auch die Rollen vorhanden, sonst hat der Tragegriff keine Funktion.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Die Thermobox hat Trennwände. Somit wird die Box unterteilt und man kann die Trennwände verschieben.

Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl
Kühlbox Test Pearl

Vorteile im Überblick

  • Thermoaktive Kühltruhe mit Aktivkühlung
  • Ideal für Ausflüge, Sportplatz, Baustelle, Wohnmobil oder Partys
  • Da passt jede Menge rein: Höhe für Flaschen bis 2 l | Es kommt auf die Flaschenform an
  • Hält den Inhalt dauerhaft und gleichmäßig kühl (kühlt herunter bis 15 °C unter Umgebungstemperatur) oder warm (bis 45 °C)
  • Hat ein eigenes Thermo-Modul integriert: Keine Kühl-Packs nötig!
  • Robuste Hartschalenbox, ideal als Camping-Kühlschrank oder Wärmetransportbox
  • Kein Tragen der gefüllten Box: Trolley-Funktion zum gemütlichen Transport
  • Stromversorgung: Am Zigarettenanzünder (12 V) oder an der Steckdose (230 V)
  • Inklusive deutscher Anleitung

 

Unser persönliches Fazit des Kühlbox-Tests

Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, dass die Kühlbox eine Trolley-Funktion hat. Schließlich will man nicht die schwere Kühltasche tragen, wenn sie dann vollgepackt ist.  40 Liter sind für uns definitiv zu viel. Das habe ich gleich festgestellt, als die Kühlbox bei uns angekommen ist. Im Laden sieht man die Geräte und Produkte. Und wenn man die Produkte vorher betrachten kann ist das natürlich gut. Ich bestelle allerdings auch sehr gerne in Online-Shops. Hier muss man also die Maße betrachten und sich einen Zollstock nehmen, um selbst ein Gefühl zu bekommen, wie groß das Produkt ist. Für Familienausflüge mit mindestens vier oder fünf Personen finde ich die Kühlbox sehr gut. Vor allem bei Campingausflügen oder für das Freibad oder an den See ist die Kühlbox eine gute Alternative. Das Produkt hat sehr viel Platz, außer, dass sehr viele Flaschen mit großer Füllmenge nicht senkrecht hineinpassen, dann kann man den Deckel nicht zuschließen. Man muss variieren und eben am besten vorsorgen mit kleineren Flaschen, um die Kühlbox optimal zu nutzen. 99,90 kostet die Kühl- und Wärmebox bei pearl.

 

Brauchst du eine Kühlbox für den Sommer oder findest du es Quatsch und gibst dich lieber mit dem Kühlschrank zufrieden, und dann komme was wolle? Wenn es warm ist, ist es warm?