Werbung

Ich stelle dir die elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean vor.

Ich habe mich schon immer gefragt, ob es Sinn macht, von einer Handzahnbürste auf eine elektrische Zahnbürste umzusatteln. Ob es vorteilhaft ist, und diese Frage kann ich dir nun auch beantworten. Von Rossmann wurde mir kosten- und bedingungslos die Oral-B-PRO 1000 Precision Clean und dazu die „Oral-B blend-a-med ProExpert Professioneller Schutz Zahncreme“ zur Verfügung gestellt.

Zubehör zur Oral-B-PRO 1000 Precision Clean

elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean

 

Wie du dir sicher denken kannst, gehört zur elektrischen Zahnbürste der Bürstenkopf und das Ladegerät dazu. Das Ladegerät ich sehr schlicht gehalten. Wenn das Ladegerät richtig eben steht, dann hält auch die elektrische Zahnbürste stand. Und wackelt auch nicht umher. Eine ruhige Hand ist hier von Nöten, wenn man im Stress ist, kann es aber schon mal sein, dass man schnell die elektrische Zahnbürste auf das Ladegerät knallt und es dann doch umfällt.

 

elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean

 

Die Oral-B-PRO 1000 Precision Clean ist mit Sicherheit stylistisch nicht ganz so ansprechend gestaltet. Vermehrt geht es in erster Linie auch ums Zähneputzen. Lässt sich auf jeden Fall gut mit der Hand anfassen und ist handlich gut platziert. Plaque soll bis zu 100 Prozent mehr entfernt werden mit der elektrischen Zahnbürste als mit einer normalen Handzahnbürste. Das liegt wohl auch an den 8.800 Rotationen und pro Minute bietet es 20.000 Pulsationen. Die Oral-B-PRO 1000 Precision Clean ist ziemlich laut meiner Meinung nach. Hat man sich erst einmal an die erste elektrische Zahnbürste gewöhnt, komme ich auch mit den Rotationen klar und es fühlt sich nicht wie ein Fremdkörper an meinen Zähnen an.  Der Akku hält tatsächlich mehr als sieben Tage. Was mich allerdings stutzig macht, ist, dass die Zanbürste aufleuchtet bei zuviel Druck an den Zähnen. Das stimmt wohl, es leuchtet auf jeden Fall. Aber so viel Druck mag ich niemals ausüben. Ich habe es einmal ausprobiert so doll zu drücken, bis die Zahnbürste aufleuchtet, aber das ist ein so immenser Druck, den werde ich niemals beim Zähne putzen ausüben. Also ist diese Funktion für mich völlig überflüssig. Was ich in jedem Fall nicht missen möchte, ist, dass jede 30-Sekunden sich die Zahnbürste bemerkbar macht, dass ich nun die eine Seite ordentlich lange geputzt habe, und nun mit der nächsten Seite beginnen kann. Allerdings gibt es nur einen 2-Minuten-Timer. Ich putze bei jeder Kauflächenseite mindestens 30 Sekunden. Wie bei der sogenannten Kai-Methode. Erst Kauflächen, dann die Außenflächen und dann die Innenflächen. Übrigens kostet die Oral-B-PRO 1000 Precision Clean 89,99 bei Rossmann.

 

elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean
elektrische Zahnbürste Oral-B-PRO 1000 Precision Clean

 

Die Zahnschutzcreme von Oral-B blend-a-med ProExpert habe ich schon von P&G testen können und habe daher schon in einem früheren Artikel berichtet. Den Artikel könnt ihr gerne nachlesen.

Newsletter