Veröffentlicht am August 24, 2016

Bestrafung bei Kindern

Familien Blog/ Kinder

Wie ich so überlege, besteht das ganze Leben aus Belohnung und Bestrafung. Aber ab welchem Alter kann man den Kindern frühs vor dem Kindergarten erzählen, wenn sie jetzt weiter rumbummeln und es nur langsam und schleppend mit dem Anziehen klappt, dann wirst du nach dem Kindergarten für mindestens eine halbe Stunde in dein Kinderzimmer hochgehen? Bis dahin ist das Thema doch vergessen.

Das schöne Gefühl, wenn man im Kindergarten ist. Seine Aufgaben bewältigt hat, mit besten Freundinnen spielt und sich dann aufs Abholen freut.

Kindergarten leidiges Anziehthema von bockig bis sanft und Ungeduld 5

Bestrafung bei Kindern

Wenn das Töchterchen zuhause ist, gehört bekommt, nun musst du aber in dein Kinderzimmer gehen für eine halbe Stunde, weil du heute früh gealbert hast? Heißt es überhaupt gealbert? Darf man nun mehr nicht mehr rumalbern? Gibt es dafür nicht zig andere Wörter, die es verständlich zeigen, dass etwas frühs passiert ist, was nicht unbedingt entlastet.

Oder vor allem, weil du böse warst!

Darf man nur lieb auf der Welt sein, kann man nicht mehr böse sein und sich fallen lassen können bei den Eltern?

Kindergarten leidiges Anziehthema von bockig bis sanft und Ungeduld

Bestrafung bei Kindern

Und wird nicht gerade das Kinderzimmer zu etwas Bösem gebraucht, weil man es als Strafe anwendet. Assoziiert das bei dem Töchterchen zum Ende nicht doch etwas Schlechtes. Mag sie nun überhaupt danach noch gerne in ihr Kinderzimmer hochgehen?

Mein Mann ist momentan im Urlaub zwei Wochen zuhause.

Währenddessen er frühs zu Amy sagt: Beeil dich bitte mit Anziehen, ich will dich zum Kindergarten bringen, sonst bring ich dich so hin, wie du bist! Da kenn ich nichts, das weißt du! Dann helf ich Amy und erkläre ihr wenigstens, dass sie bitte so lieb sein soll, um sich anzuziehen. Ok, ich bin dann so weich wie ein Babypopo, aber das hat einen Grund. Ein ganzes Jahr kampferprobtes Kindergarten-Hin-und-Her-Geschubse. Es gibt so viele verschiedene Stimmungen, in die ein Kind frühs fällt. Von, ich will noch schlafen, weckst du mich später, bis zu dem Punkt, dass sie noch Fernseh schauen mag, oder das langsame Anziehen, was sich bis zu einer dreiviertel Stunde hinziehen kann.

Kindergarten leidiges Anziehthema von bockig bis sanft und Ungeduld 6

Bestrafung bei Kindern

Ist man selbst nett, und erklärt die Situation, obwohl sie die Situation kennt, wird es dauern. Sprichst du die richtigen Worte, bewegt sich etwas. Wirst du allerdings bestimmter und manchmal vielleicht laut, und ungeduldig, weil es nun langsam wirklich auf die neun Uhr zugeht, dann kann das einfach nur zu mehr Gebocke führen. Alle schaukeln sich hoch. Und was hast du im Endeffekt davon gehabt? Es zieht sich wie ein langsamer Kaugummi hin und wird noch viel später.

Zähne putzen und waschen klappt am besten mit einem imaginären Spiel

Das abendliche Ritual mit dem Waschen und Zähne putzen und kämmen gestaltet sich ab und an schwierig. Bis ich auf die spielerische Lösung gekommen bin. Ich habe das Rollenspiel „Kindergarten“ angefangen. Ich war eine von den beiden Erziehern, die in Amy´s Kindergarten sind, und habe dann Amy spielerisch meine Fantasie näher gebracht. Zusammen mit anderen Kindern, die nur imaginär da sind, gab es ein Vorbild. Mal musste Amy allen anderen Kindern zeigen, wie sie sich auszieht, wäscht und wie man die Zähne putzt. Und alle andeen imaginären Kinder mussten genau dasselbe tun. Amy ist in das Spiel eingestiegen, und hat sogar die imaginären Kinder kontrolliert, und ab und an gesagt, aber Zoé ist gerade in die Puppenecke gegangen. Also musste ich dann dafür sorgen, dass die jeweiligen Kinder ermahnt werden. Dieses fantasiereiche Spiel, spielen wir allerdings nicht jeden Tag. Aber es macht Amy Spaß und sie ist mit voller Eifer dabei.

Wie klappt es bei dir mit dem allabendlichen Wasch-Ritual? Voll einfach und unkompliziert? Oder bummeln deine Kinder auch gerne?

Vielleicht gefällt Dir auch

6 Kommentare

  • Antworten FaBa-Familie aus Bamberg August 24, 2016 at 2:01 pm

    Hin und wieder bummelt Joschua auch.
    So passiert es am Abend zum Beispieo mal das er dreimal wieder aus dem Bett kommt und sagt er wäre nicht müde obwohl man es ihm ansieht. Dann wird eben gekuschelt da ich mich oft im Kopf selbst ermahne und mir sage: Er wird das nicht ewit wollen.
    An manchen Tagen wird es mir aber natürlich auch zu blöd und ich werde mal laut.
    In der Hauptsache klappt das ins Bett gehen aber super.
    Wir putzen gemeinsam die Zähne, lesen eine Geschichte, knuddeln und dann gehts ab ins Bett und beide Jungs schlafen.
    Das Trödelm am Morgen passiert auch immer wieder mal. Flo bringt ihn in den Kindergarten vor der Arbeit sodass ich da keinen Stress habe aber auch versuche mitzuhelfen. Al Besten klappt das Anziehen und Frühstücken wenn man ihn mit etwas locken kann wie zum Beispiel der Ausflug im Kindergarten, der Geburtstag eines Freundes, ja sogar Blumen gie§en auf dem Balkon. Not macht erfinderisch. Am Besten steht man etwas frher auf um für das Geblödel Zeit zu haben 😉
    Grü§e Marie

    • Antworten Nancy August 24, 2016 at 6:39 pm

      Finde ich sehr gut Marie, dass du dann auch nochmal eben kuscheln gehst. An manchen Tagen brauchen Kinder auch mal mehr aufmerksamkeit, vor allem weil sie wissen, dass sie in ihrem eigenen Kinderzimmer schlafen und Mama und Papa doch zusammen schlafen. Wie ungerecht das doch ist für Kinder 🙂 Das früh aufstehen ist wichtig, genau, Im Endeffekt lernt man als Eltern, dass es nicht nur die Schuld der Kinder ist. Die Eltern müssen handeln, und noch früher aufstehen ist ein wichtiger Bestandteil. Vor allem weil viele Kinder noch frühs ihre Ruhe brauchen für sich. Allerdings folgt nach viel ‚Ruhe dann eben auch mal das Anziehen. Denn irgendwann ist auch die viele Ruhe mal fertig und man wird doch irgendwann ungeduldig. Ich habe schon vom Kindergarten gehört, dass es die Situation mal gab, dass sie ein Kind im Kindergarten anziehen mussten, weil das Kind einfach nicht anziehen musste. Aber auch das ins Auto setzen sehe ich nicht als so einfach an…. Viele reden viel aber dieses Durchsetzen ist ja auch noch solch ein Schritt.

  • Antworten Honey August 24, 2016 at 5:25 pm

    Ich finde auch, dass eine Strafe sofort erfolgen soll, ansonsten, Stunden später hat es keinen Sinn. Und man muss auch nicht aus allem eine Erziehungsaufgabe machen. Dein Bericht ist toll geschrieben und Amy ist echt süß.

    • Antworten Nancy August 24, 2016 at 6:34 pm

      Da hast du Recht, man muss wirklich nicht aus allem ein Erziehungsding machen. Mein Mann war selbst mal jung und ziemlich verrückt, was er jetzt noch ist. Vor allem wenn Amy dann abends noch im Spielmodus ist, ist es schwierig, gleich das Waschen zu beginnen, auch wenn man bescheid sagt, dass sie jetzt noch zehn Minuten hat. Man sollte erst etwas Ruhigeres machen, dann hat man mehr Chancen. Erziehung ist nicht nur hart zu sein, sondern selbst konsequent und vor allem überraschend mal sein, womit die Kinder nicht rechnen.

  • Antworten Olga Wetzler September 2, 2016 at 9:02 am

    Mal klappt es gut und mal nicht so gut, je nach Laune des Kindes und wie müde es ist. Ich muss immer singen beim Zähneputzen, das liebt mein Kleiner 🙂 LG

  • Antworten sabinetopf September 30, 2016 at 5:41 pm

    Ich bin aus der Erziehungszeit meiner Kinder schon lange raus. Aber wenn ich ein Machtwort sprechen wollte oder musste, dann sofort. Abends haben wir dann darüber geredet, damit meine Kinder nicht mit einem schlechten Gefühl schlafen gingen.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Freu mich auf deine Anregungen :)

    Back to top