Katzenschublade

Ich hatte Berührungsängste gegenüber meiner Katze

November 5, 2020
weiße Katze mit gutem Gehör

Ich schrieb in meinem letzten Beitrag “Wie unsere Katze in unser Leben trat“, dass ich meine Berührungsängste nicht ausstellen kann.

Natürlich ist eine eigene Katze im eigenen Zuhause eine Umstellung. Ich war die Hauptperson zu Anfang und ich bin im Endeffekt immer noch die Person, zu der unsere Katze Luna als Erstes kommt.

Ich bin der Futtergeber

ich bin der zum Tierarzt-Fahrer

ich bin der Katzen-Sucher

ich bin der Streichler

ich bin der Meckerer

ich bin der Rauslasser

ich bin der Zeckenzieher

Ich bin immer da.

Am Anfang brauchte Luna viel Aufmerksamkeit. Sie war 3 Monate alt, als sie zu uns kam. Sie hat es sich meist auf meinem Schoß gemütlich gemacht.

Ich, diejenige, die Berührungsängste hatte, habe es akzeptiert und zugelassen. Das Wichtigste, was ich tun konnte.

Ich war total unsicher im Umgang mit unserer Katze. Das Tragen der Katze habe ich erst lernen müssen. Inzwischen, fünf Jahre später hebe ich Luna nicht mehr hoch. Sie will es auch nicht gerne.

Was wäre, wenn…

Mein Mann hat keine Berührungsängste. Er kann Luna tragen, auch wenn es nur kurz ist. Luna will schnellstmöglich wieder runter vom Arm. Aber er kann es. Ich habe zu viele Ängste im Vorfeld. Ich denke zu viel nach.

Freigängerkatze

Wir wussten, dass Luna ihre Freiheit braucht. Sie hatte ein wildes Leben, und dass muss man akzeptieren. Wir wollen unsere Katze nicht einsperren. Wir haben ihr drei Tage zur Eingewöhnung gegeben, bevor wir sie rausgelassen haben.

Die Angst war, dass die Katze auf Nimmerwiedersehen verschwindet, weil sie nicht zurückfindet. Die Sorge war unbegründet. Luna wusste den Weg immer zurück.

Als Luna ihren Bereich vergrößert hat, und immer weitere Wege nahm, hatten wir an einigen Tagen sehr lange warten müssen, bis sie wieder kam.

Ein Erlebnis, was ich nicht mehr vergesse

Es klingelte an der Haustür, und es stand ein Ehepaar vor uns. Sie sagten, sie hätten eine weiße Katze im Auto. Ob dass unsere Katze wäre? In der Nachbarschaft ist Luna die einzige weiße Katze. Somit gibt es keine Verwechslungsgefahr .

Der Abstand wird größer

Luna ist über Nacht immer draußen. Sie könnte niemals die ganze Nacht im Haus durchhalten. Also lassen wir sie abends, bevor wir ins Bett gehen raus. Sie ist gerne draußen. Verkehrt immer fahrplanmäßig. Wenn sie reinkommt, dann natürlich nur, um zu futtern. Oder erstmal um in die Küche zu stapfen, immer in der Versuchung, irgendwas stibitzen zu können.

Wenn ich zuhause bin, schätze ich mal, dass sie mindestens zehn Mal oder mehr raus und rein möchte. Wir haben keine Katzenklappe. Sie stellt sich auf ihre Hinterpfoten und lugt dann durch die Terrassentür, die mit Fenster ausgestattet ist. Bin ich im Wohnzimmer, höre und sehe ich sie natürlich. Süß ist ihr anklagender Blick dabei.

Frühs will sie immer gegen 6 Uhr wieder ins Haus. Kommt sie mal nicht um diese Uhrzeit, kann es auch vorkommen, dass sie gegen Mittag erst eintrifft.

Oder sie bleibt noch einen Tag länger weg. Wo auch immer sie dann umherwandert und die Gegend erforscht. Bisher ist sie immer wiedergekommen und hat den Weg nach Hause gefunden.

Im nächsten Beitrag schreibe ich über die Beziehung Kind und Katze. Kinder und Katzen vertragen sich, wenn…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply